Open VPN Neuling sucht Hilfe bei der Konfiguration

5chum

New Member
Hey ich habe mich heute für den Service von Perfect Privacy entschieden,

Nun versuche ich seid einigen Stunden eine Verbindung über meinen Netduma R1 Router herzustellen, dies gelingt mir nicht. Der Support von Netduma gibt an ich bekomme eine Config Datei auf der Homepage meines VPN Anbieters und muss den Code dieser Datei einfach in das Konfigurationsfenster meines Routers eingeben in das untere Feld meine Logindaten und los gehts. Leider nicht :/
Diese Dateien finde ich auch aber leider sieht der Code anders aus als ihn mir der Support von Netduma beschreibt. Über Hilfe wäre ich sehr dankbar. Im Anhang ist das Interface zu sehen, in welchem ich den Code der Datei und meine Logindaten eingeben soll
 

Attachments

PP Frank

Staff member
Ich kenne diese Router und auch dessen Firmware nicht.

Versuche mal die Config-Datei für iOS zu nutzen, da dort alles drin ist, auch die Certs und Keys.
 

5chum

New Member
Super das hat funktioniert vielen dank, allerdings ist mein Ping jetzt doppelt so hoch 54ms und es zeigen sich Schwankungen bis 400ms woran kann das liegen ?
 

PP Frank

Staff member
54ms sind OK. Du darfst nicht vergessen, dass die Strecke deutlich länger ist. Es ist beim Ping und beim Speed mit VPN(ganz besonders auf einem Router) immer mit Verlusten zu rechnen. Teste aber ruhig mal mehrere Server. Eventuell sind die Schwankungen wo anders nicht ganz so
 

PP Frank

Staff member
Wie kommst denn darauf? Es ist doch logisch, dass wenn der Weg länger ist, das auch der Ping länger braucht. Einfache Physik. Wenn du mit dem Auto von Dresden nach München fährst, dann brauchst auch länger, wenn du den Umweg über Berlin machst ;)
 

Morbis55

Active Member
Dem muss allerdings nicht so sein. Je nach Provider geht der Traffic unergründliche Wege.
Wenn ich mich mit Frankfurt verbinde, was bei mir der nächstgelegene Serverstandort ist, dann verbessert sich mein Ping von etwa 30ms auf 15-25ms
Ganz klar jedoch, wenn ich mich mit der Schweiz verbinde, dann ist das ein Umweg und der Ping liegt bei 35-40ms

Hängt also vom Server ab und welchen Weg der Traffic daudurch nimmt.
Wir haben die dicke Datenautobahn Frankfurt-Amsterdam-London. Es kann also ein Vorteil sein, sich direkt zu einem Server
an diesen Standorten zu verbinden.
 

PP Frank

Staff member
Dem muss allerdings nicht so sein. Je nach Provider geht der Traffic unergründliche Wege.
Natürlich, kann das passieren, wenn das direkte Routing mal einen blöden Hop dazwischen hat, oder das Routing an sich in die Richtung nicht das Beste ist. Grundsätzlich gilt aber immer: Länger Weg, längerer Ping ;) Das sich das Routing durch VPN tatsächlich verbessert, ist dann eher selten
 
Top