Neue Preise bei Perfect Privacy

Perfect Privacy

Administrator
Wir freuen uns, die schon vor einiger Zeit in unserem Forum diskutierte Preisänderung bekanntzugeben! Diese resultiert für viele Mitglieder in einem geringeren Beitrag.

Unsere neuen Preise:
24 Monate, 249,95€ (∼ 10,41€/Monat), PaySafeCard Preis 270€
12 Monate, 149,95€ (∼ 12,50€/Monat), PaySafeCard Preis 170€
6 Monate, 84,95€ (∼ 14,16€/Monat), PaySafeCard Preis 100€
3 Monate, 44,95€ (∼ 14,98€/Monat), PaySafeCard Preis 60€
1 Monat, 16,49€ (∼ 16,49€/Monat), PaySafeCard Preis 20€

Allerdings werden Mitglieder die mit PaysafeCard zahlen, in einigen Fällen auch höhere Beiträge haben. Dies kommt daher, dass wir die relativ hohen Gebühren die bei der Zahlungsabwicklung mit PaySafeCard entstehen, auf unsere Preise aufschlagen sofern mit PaySafeCard gezahlt wird. So werden die Kosten der Zahlungsabwicklung nur von den Mitgliedern getragen, die sie verursachen.

Wir hoffen die neuen Preise finden eure Zustimmung! Wir bitten Mitglieder die momentan eine Subscription zum alten Preis haben, und gerne eine neue möchten, sich an unseren Support zu wenden.

Mit freundlichen Grüssen,

Euer Perfect Privacy Team
 

PP Frank

Staff member
Vorher war es für alle

1 Monat 25 Euro
3 Monate 50 Euro
6 Monate 90 Euro
12 Monate 150 Euro
24 Monate 250 Euro
 

WarmRed

Member
Also mit den Paysafecard Gebühren bin ich gar nicht einverstanden. Werde mich nach einem Jahr entscheiden müssen wie ich es in Zukunft handhabe.
 

PP Frank

Staff member
Tut mir leid, aber wir sind auch nicht einverstanden damit das PAysafecardzahlungen uns über 30 Prozent Gebühren kosten, obwohl es völlig sinnlos ist unbedingt mit PSC zu zahlen. man kann auch normal bezahlen und ändert nichts an der Anonymität des Dienstes
 

markymark

Member
Mir gefällt der Ton hier nicht, lieber Frank! Das liest sich so als seien die PSC-Zahler böse Buben. Als ich vor 4 Jahren Member wurde, war PSC als super anonyme Zahlungsart angepriesen und jetzt wird es dargestellt, als sei es überflüssig wie ein Kropf. Der Zahler ist jedenfalls nicht schuld, wenn 30% Gebühren anfallen, was ja wohl auch damit zusammenhängt, dass nicht direkt mit PSC abgerechnet wird. Also mal schön den Ball flach halten oder
konsequent sein und PSC ganz streichen, mich allerdings dann auch!!
 

PP Frank

Staff member
Wir hatten das auch hier im Forum schon eine ganze Weile diskutiert. Und Paysafecard ist nunmal ein ziemlich mieser Laden. Mag sein das das vor 3 oder 4 Jahren anders war. Jetzt ist aber Paysafecard eine miese Zahlungsmethode. Wir streichen PSC nicht, aber die Leute müssen dann damit Leben, dass wenn sie eine solche Zahlungsmethode nehmen, dann auch die Kosten tragen. Die Leute die sowas wie Bitcoin nehmen kann ja nix dafür, wieso sollen die zahlen?

Im Übrigen: Du kannst ja mal versuchen ein PSC Panel zu bekommen. 1. Verlangen die dann auch horrende Gebühren und 2. Kannste denen dann gleich mal unendlich viel Unterlagen schicken: Da fehlt nur noch DNA und Stuhlprobe.

Ausserdem: Das dort dauernd willkürlich Codes gesperrt werden, war vor 3 oder 4 Jahren auch nicht so.

Paysafecard ist eine miese Zahlungsmethode. Es ist OK wenn ihr die nutzt, aber dann müssen sich die Leute auch etwas an den Kosten dazu beteiligen.
 

WarmRed

Member
Ich benütze PSC eigentlich an sehr vielen Stellen und nirgends wird einem eine Sondergebühr verrechnet, ich kann mir solche hohen Gebühren eigentlich auch nicht wirklich erklären. Wenn das die Regel wäre würde es in Europa nicht so oft benützt werden. Für dieses Jahr bin ich ja noch ohne Gebührenzahlung durchgerutscht aber nächstes Jahr werde ich diese Gebühr bestimmt nicht tragen.
 

PP Frank

Staff member
Ich habe versucht ein PSC Panel für PP zu bekommen. PSC hätte von uns zwischen 15 bis 18 Prozent je nach Umsatz verlangt. Ich habe dort aber abgelehnt, weil ich deren Mist der Millionen Dokumente nicht mitmache und spätestens wenn Paysafecard hört "VPN ohne Logs" ist dort eh Schicht.. Paypal ist da echt stressfrei und günstig, wenns auch seine Macken hat. Bitcoin ist auch recht günstig, auch wenn ich da garantiert 5 Prozent bis zum Bankkonto hinlege. 5 Prozent sind aber halb so wild.

Also bleibt für uns nur ein Exchanger und da gehn für PSC einfach 30 bis 40 Prozent drauf, weil der auch verdienen will. Das ging vor einigen Jahren alles viel billiger und besser. Ich kann mich noch erinnern das wir mal einen 20 bis 25 Prozent Exchanger hatten vor einigen Jahren. Man hatte früher auch nicht den Stress das willkürlich Codes gesperrt sind. Jetzt hat man aber den Stress. Wie hat es der Kollege von nVPN ausgedrückt... "Paysafecard ist der letzte Saftladen". Er hat verdammt recht. Versuch mal in Polen einen deutschen Code in neteller einzuzahlen. Is nich, Code gesperrt. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Das jetzt Paysafecvard Leute ein wenig mehr als Normalzahler abdrücken, hat nichts damit zu tun, das Paysafecardzahler die Dummen sind, sondern etwas mit Fairness. Wieso soll ich Bitcoinzahler oder Paypalzahler komplett PSC quer finanzieren lassen? Die Paysafecardzahler zahlen ja immer noch nicht die kompletten Gebühren, da ist immer noch etwas Querfinanzierung dabei, aber sie leisten jetzt eben einen Beitrag zur Fairness. Es wird weiter die Möglichkeit geben mit Paysafecard zu zahlen und wir denken auch nicht dran das abzuschaffen, aber man muss eben mit Leben das man so Fair ist und ein paar Mark mehr gibt. Es ist schliesslich nicht einzusehen, das all die anderen das komplett mit bezahlen.

Man sollte auch bedenken das uns Paysafecard nicht ein paar hundert Euro im Monat kostet, sondern einige tausend Euro. Wenn unsere Preise auch dazu führen, das einige Leute auf eine ordentliche Zahlungsmethode zurück greifen, dann ist hier allen geholfen. Ich persönlich hoffe aber das Paysafecard in zukunft für seine Politik endlich bestraft wird und irgendwann tot ist. Spätestens mit den willkürlichen Sperrungen übertreibt man es. Ist nicht das erste Mal das ich ein Mitglied hab, was 150 Euro für 12 Monate schickt und merkt "Ups die Codes sind zu" und dann Wochenlang denen hinterschreiben darf, bis die sich mal bequemen zu antworten. Den Spass hatte ich im Übrigen früher mal mit der Yuna-Card. Gleiches Unternehmen, gleicher Mist.

Von daher: Tut es mir leid, aber habe ich kein Verständniss für, wenn man die Gebühr für PSC als Unfair oder nicht tragbar ansieht. Ich halte das sogar für dringend notwendig. Hat mich die ganze Zeit schon geärgert, das das andere mitzahlen müssen. Was sie leider immer noch tun, aber wenigstens nicht mehr voll. Auf Wunsch kann ich auch mal per PN deren Auflagen schicken, die die von uns wollten.
 

Alex

Active Member
Preis mag gerechtfertigt sein ;)...
Allerdings darf man jetzt in 3 Geschäfte gehen um die 270 Euro per PSC zu bekommen:(, denn bis 100 Euro geht es ohne Ausweis, darüber nur noch mit Ausweis!

Und zur PSC-Sperre:
Es wurde ja schon mal irgendwo, irgendwann, erwähnt, dass man als Käufer die PSC nicht büer Internet überprüfen muss.
Wer dies tut und die PSC-Codes weitergibt und der Bekommene diese auch überprüft, dann wird der PSC-Codes gesperrt!
Von daher prüfe ich als PSC-Käufer die Codes nicht mehr, sondern gebe sie zum Bezahlen einfach an den Empfänger weiter der sie einlöst.

PayPal, Überweisung etc... kommt einfach nicht in Frage, das ist alles nicht anonym - angeblich muss es das nicht sein, die User wollen es aber bleiben!;)
Bitcoin :rolleyes: naja, kaufen ist wohl zu teuer, generieren dauert zu lang!

Man muss über die Preise eigentlich nicht diskutieren, auch wenn ich es verstehen kann das es getan wird.
 

PP Frank

Staff member
Alternativ haben wir übrigens auch eine neue Adresse in lettland. Dadurch dauert es nur noch ca. eine Woche um bar zu zahlen. Anonymer gehts nich ;)

Es wurde ja schon mal irgendwo, irgendwann, erwähnt, dass man als Käufer die PSC nicht büer Internet überprüfen muss.
Wer dies tut und die PSC-Codes weitergibt und der Bekommene diese auch überprüft, dann wird der PSC-Codes gesperrt!
Von daher prüfe ich als PSC-Käufer die Codes nicht mehr, sondern gebe sie zum Bezahlen einfach an den Empfänger weiter der sie einlöst.

Ja, das ist ja wohl ne Katastrophe. Oder nich? Schon alleine das schliesst PSC für mich aus. Dann doch lieber alles andere, nur nicht das.

Allerdings darf man jetzt in 3 Geschäfte gehen um die 270 Euro per PSC zu bekommen:(, denn bis 100 Euro geht es ohne Ausweis, darüber nur noch mit Ausweis!

Da muss man aber sagen, das PSC kaum Schuld ist. Ausserdem macht es keinen Unterschied ob 270 oder 250. 3x is es dennoch :p

Bitcoin :rolleyes: naja, kaufen ist wohl zu teuer, generieren dauert zu lang!

Das stimmt nicht. Du kannst Bitcoin für 16.95 kaufen. Das sind aktuell 0,0275 BTC. Die schickst du uns und fertig. Kostet dich gar nichts.

Man muss über die Preise eigentlich nicht diskutieren, auch wenn ich es verstehen kann das es getan wird.



Ich finds in ordnung und auch gut so. Das kann ruhig ordentlich kommuniziert werden und umso mehr Nutzer unsere Intention dahinter verstehn, umso besser.
 

Alex

Active Member
PP Frank;n4308 said:
Das stimmt nicht. Du kannst Bitcoin für 16.95 kaufen. Das sind aktuell 0,0275 BTC. Die schickst du uns und fertig. Kostet dich gar nichts.
Also kauft man (per PSC) für 250 Euro Bitcoins und schickt euch die?
 

PP Frank

Staff member
PSC nimmt eigentlich keine Bitcoin Börse. Ist halt wieder das PSC Problem. Die werden PSC nämlich genausowenig los. PSC taugt eben nicht zur Internetwährung. Den bis auf grosse Buden wie Pokeranbieter, bekommt das Otto-Normal-Mensch nicht so einfach ohne Exchanger. Und Unternehmen wie Neteller müssen hundert Jahre reglementieren.... Wo wir eben wieder beim Thema sind, warum PSC echt Murks is.


Aber du kannst 250 Euro BTC genau kaufen und diese uns schicken. Wenn man nur BTC für uns kauft, dann sollte man uns besser anschreiben, dann machen wir das extra. Alle anderen können unser Formular nutzen und Bitpay. Zum Beispiel bei BTC-E. Dort kann man auch mit Fakedaten einen Account aufmachen und kaufen. Man muss nur aufpassen welche Währung man nutzt und wie man das Geld dort aufläd. Bei USD haben die paar mehr Zahlungsmethoden.
 

WarmRed

Member
na dann schreibt mal eine Anleitung wie man das so macht mit den Bitcoins, dass sieht mir nicht so einfach aus wie PSC.
Ich muss sagen ich hatte noch gar nie Probleme mit PSC ich kaufe mir jeweils für 75.- oder 150.- an der Tankstelle und löse sie ein fertig. Der Twitter Support reagiert da auch sehr schnell bei Problemen wie ich da gesehen habe sogar mit deutschem Support.
 

Rudpla

Active Member
Dass Mehrkosten, die ein Dienstleister nicht zu vertreten hat, an Kunden weitergegeben werden, ist normale Geschäftspraxis. Außerdem wurde hier sehr moderat erhöht, vergleicht man das mit den tatsächlich entstehenden Mehrkosten. Wer meckert, kann sich ja mal vor Augen halten, dass die 20 Euro mehr pro Jahr umgerechnet 1,67 pro Monat ausmachen, also praktisch eine Tasse Kaffee. Auch als PSC-Nutzer kann ich da die Aufregung nicht ganz nachvollziehen.
 
Top