Flashrouter? Erfahrungen?

frenchconnection

Junior Member
Sorry, direkt noch ein Thread von mir.

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Flashrouter im Zusammenspiel mit PP gemacht?

Mich interessiert vorallem:

1. Nachteile gegenüber der Lösung auf Endgerät?
2. DNS Leak, IpLeak, WebRTC usw. alles gefixt, sprich ich muss nicht selbst noch iwas an der Config rumfummeln?
3. "Killswitch"? Sprich bricht die Verbindung zwischen Router und zB Amsterdam.perfect-privacy. com ab, ist dann auch sofort mein internet weg? (wäre zwingende vorraussetzung)
4. Speed?

Danke :)
 

PP Frank

Staff member
Zu 2 bis 4 kann ich nichts sagen, da ich so ein Gerät nicht habe und somit auch nichts getestet habe..

Zu 1. Der Nachteil auf dem Router ist natürlich, das man VPN nicht so schnell aus bekommt und man nicht mal eben fix den Server wechseln kann. Es kann ja immer mal vorkommen das ein Server von uns down ist, mit DDos weg geschossen wird, beschlagnahmt wie letztens oder was weis ich. In dem Fall wechselst du im Manager einfach fix die Serverlocation und fertig. Beim Router ist das schwer.
Ausserdem gibt es durchaus Seiten die man ohne VPN besuchen muss, da diese komplett geblockt werden via VPN und da ist das auf dem PC fixer gemacht als auf dem Router.
Ein Router ist schlicht unpraktisch. Alle normalen Endgeräte wie Smartphones, Tablets und Computer unterstützen irgendwie VPN. Die GEräte die das nicht unterstützen muss man eigentlich auch nicht über VPN schicken. Also ich wüsste nicht wieso ich meinen TV, de Playstation oder XBox unbedingt anonymisieren müsste. Mehr als zocken/TV gucken macht man da eh nicht
 

frenchconnection

Junior Member
@Frank

Ich habe sowieso 2 Laptops. Einen privaten (ohne VPN) & einen für die Arbeit (mit VPN).

Hatte mir das so vorgestellt:

1. VPN Router
2. VPN auf Win7
3. Internet

Muss halt gestehen, das solange momentan bei mir dieses Problem mit dem DNS besteht ich mich nicht wirklich sicher fühle. Das mag jetzt übertrieben sein aber es ist nunmal einfach so.

Mist, hatte irgendwo gelesen, ihr hättet einen zum testen bestellt :(
 

PP Frank

Staff member
Wieso du dich nicht sicher fühlst erschliesst sich mir nicht: Solange IRGEND EIN DNS-SERVER von uns angezeit wird und keiner von dir, ist alles in Ordnung. Du hast gar kein DNS-Problem, sondern nur ein Auswahlproblem. Nicht mehr und nicht weniger.
Also komm von dem Trichter runter ;) Hatte ich dir aber auch erklkärt, das dir das eigentlich vollkommen egal sein kann ob New York, Amsterdam oder Erfurt deine DNS auflöst, ausser du hast mit den DNS-Servern Speedprobleme.....
 

frenchconnection

Junior Member
Hatte hier im Forum halt mehrfach gelesen (glaube auch von dir) das es eben nicht gut sei, wenn der DNS Server genau der gleiche Server ist, mit dem ich mich ganz normal verbinde, da dort irgendwas unverschlüsselt gesendet werden könnte etc. ... darin besteht eher mein Problem :D
 

privacy

Active Member
Sorry, direkt noch ein Thread von mir.

Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Flashrouter im Zusammenspiel mit PP gemacht?

Mich interessiert vorallem:

1. Nachteile gegenüber der Lösung auf Endgerät?
2. DNS Leak, IpLeak, WebRTC usw. alles gefixt, sprich ich muss nicht selbst noch iwas an der Config rumfummeln?
3. "Killswitch"? Sprich bricht die Verbindung zwischen Router und zB Amsterdam.perfect-privacy. com ab, ist dann auch sofort mein internet weg? (wäre zwingende vorraussetzung)
4. Speed?

Danke :)

1. langsamer
2. DNS leak musst du einfach DNS Server eintragen / webrtc musst du im Browser ausschalten
3. killswitch ist kein Problem mit ddwrt (asus wrt Merlin oder tomato keine Ahnung)

Wenn du nur dein Laptop über VPN verbinden willst lohnt sich kein Router benutz einfach den Perfect Privacy Client
 

ankerbrot

Junior Member
Den Mehrpreis bei "Flashrouters" musst Du eigentlich nicht in Kauf nehmen - bei Asus-Routern ist die Konfiguration für VPN ein Kinderspiel, es gibt auch hier im Forum entsprechende Anleitungen. Und nennenswerte Nachteile konnte ich nicht feststellen - im Gegenteil, Du hast mit der Routerlösung alle Geräte im Heimnetzwerk geschützt und manche Probleme mit der Software, die hier oft thematisiert werden, hast Du mit dem Router einfach nicht. Besonders beim Fernsehgerät, das regelmäßig nach Hause telefoniert und bei dem ich nicht weiß, was genau an Daten er nach Hause schickt, ist mir die VPN-Verbindung schon wichtig.

Und wenn Du den Netzwerkdienstfilter im Router nutzt, kannst Du auch ausschließen, dass Datenverkehr ohne VPN möglich ist. Seiten, die kein VPN zulassen, sind mir nur selten begegnet (mein Telebanking läßt sie zu, Kreditkartenzahlungen sind auch immer möglich gewesen - einzig die Paysafecard hat Probleme bereitet, aber ich sehe ohnehin keinen Grund, warum man diesen schwindeligen Anbieter nutzen sollte).
 

ianfraser

New Member
Hallo,

ich habe nun meinen Router (Netgear R7000) der an einer FritzBox hängt auch umgestellt auf den VPN Dienst von Perfect Privacy (Open VPN). Es funktioniert auch soweit, also ich bin verbunden.

Aber in Sachen Geschwindigkeit bin ich nun doch etwas enttäuscht. Von meinen 50 MBit die mir zur Verfügung stehen und die ich auch erreiche ohne VPN kommen nur zwischen 15-20 MBit an wenn der VPN aktiv ist. Kann man da noch etwas einstellen in Sachen Geschwindigkeit?

Ich hatte bis letztes Jahr auf dem Router einen anderen VPN Anbieter eingestellt und bei diesem Anbieter habe ich Download Geschwindigkeiten zwischen 40-45 MBit erreicht.
Diese möchte ich auch mit Perfect Privacy erreichen nur weiß ich nicht wie.

Vielleicht weiß jemand einen Rat.

Danke
 

Gerd

Active Member
@ianfraser Welchen VPN Anbieter hattest du letztes Jahr? Könnte ja sein das PP stärkere Verschlüsselung benutzt und es daran liegt.
Welche Firmware läuft auf dem Netgear R7000 Router? Hast du schon überprüft ob es daran liegen könnte?
 

ianfraser

New Member
@Gerd

DDWRT Version ist die:
Firmware: DD-WRT v3.0-r30880 std (11/14/16)

Also recht neu die Firmware. Die Einstellungen des routers habe ich direkt von Flashrouters.com bekommen.

Mein alter VPN Anbieter war: Hide.me

Das mit der Verschlüsselung könnte vielleicht sein. Kann ich aber im Moment leider nicht sagen. Müsste ich nochmal nachschauen wenn das hilft.
 

Gerd

Active Member
Also bei Hide.me steht
Die stärkste Verschlüsselung ist AES256 mit einem 8192bit Schlüssel.
Ob das bei deinem Router auch verwendet wurde weiß ich nicht. Auf jeden Fall wird das nicht an der Verschlüsselung liegen.

Wenn das mit der Lösung von "Staff" im oberen Link mit den Befehlen sndbuf und rcvbuf nichts bringt, dann könntest du noch etwas anderes versuchen. Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das wenn man die Client2 Konfiguration des Routers verwendet, das dann ein anderer CPU Kern verwendet wird. Falls bei DD-WRT Client2 Konfiguration nicht zur Auswahl steht, dann kannst du es mit Asus Merlin oder Tomato Firmware versuchen. Bei denen hat man glaube ich die Auswahlmöglichkeit.
 
Top