Beantwortet: Firewall Kontrolle über den VPN Manager von PP?

Korrus

Member
Zum PP Leistungsumfang hätte ich eine kleine Frage an Perfect Privacy.


Ich möchte unbedingt über VPN festlegen welches Programm über den VPN Manager von PP Zugang zum Internet nehmen darf und welches nicht. Banales Beispiel ich würde nicht wollen das Winamp.exe in das Internet telefonieren darf.

Kann ich das über den VPN-Manager mit der Windows 8.1 Firewall einstellen? Gibt es dafür eine bilderhafte Einleitung von Perfect Privacy?

Das wäre mir wichtig zu wissen. Oder kennt die Windows Firewall mit dem VPN Manager dann eine grüne Liste und gibt alles brav und blöd danach frei. Ich möchte vorher gefragt werden bei jedem Fitzelchen Programm was nach draußen will und nicht nachher die Regel aus der Firewall kegeln. Die Firewall soll mich vorher fragen :kiss:

Da der Manager ja mit der Win Firewall zusammenarbeitet dachte ich mir das frage ich mal lieber vorher nach.


//Edit Ich hab das schon mal gefragt aber nicht geschnallt oder das die Firewall kann. Denn wenn die Firewall zum Zuziehen genommen wird und ich dann eine Drittfirewall draufsetze ist das bestimmt nicht von Vorteil.

Vielen Dank Perfect-Privacy :)
 
Solution
Das ist nicht richtig. Die Firewall Option im Manager nutzt die Windows Firewall. Zum Betrieb des Managers muss diese auch in ordnung und aktiviert sein.

Die Windows Firewall kann auch nach Applikationen filtern, aber dafür ist eine Firewall auch gar nicht da und soll das eigentlich auch gar nicht: Viel sinnvoller ist es, einfach nur Software aus sicheren ORIGINALEN Quellen zu nutzen und nur das zu nutzen was man UNBEDINGT braucht.

Wie du die Firewall von Windows besser einstellst solltest du auf der Microsoft Seite finden, die haben dort ziemlich viele Supportdokumente.
Ich rate aber davon ab. Einfach die Standardeinstellungen nutzen

Alex

Active Member
Der VPN-Manager hat mit der Widows-Firewall nichts zu tun!

Du kannst in der Windows-Firewall einstellen was raus darf und was nicht.
Wenn du jedesmal von einer Firewall gefragt werden willst was raus darf und was nicht, dann empfehle ich dir eine Software-Firewall wie Comdodo zusätzlich zu installieren.

Die Win-FW sollte dann so eingestellt sein, dass nichts rein darf, aber alles raus - Comodo dann so, dass alles was raus will, dass du da gefragt wirst.
 

PP Frank

Staff member
Das ist nicht richtig. Die Firewall Option im Manager nutzt die Windows Firewall. Zum Betrieb des Managers muss diese auch in ordnung und aktiviert sein.

Die Windows Firewall kann auch nach Applikationen filtern, aber dafür ist eine Firewall auch gar nicht da und soll das eigentlich auch gar nicht: Viel sinnvoller ist es, einfach nur Software aus sicheren ORIGINALEN Quellen zu nutzen und nur das zu nutzen was man UNBEDINGT braucht.

Wie du die Firewall von Windows besser einstellst solltest du auf der Microsoft Seite finden, die haben dort ziemlich viele Supportdokumente.
Ich rate aber davon ab. Einfach die Standardeinstellungen nutzen
 
Solution

Korrus

Member
PP Frank;n10874 said:
Das ist nicht richtig. Die Firewall Option im Manager nutzt die Windows Firewall. Zum Betrieb des Managers muss diese auch in ordnung und aktiviert sein.
So hab ich das auch immer verstanden.

PP Frank;n10874 said:
einfach nur Software aus sicheren ORIGINALEN Quellen zu nutzen und nur das zu nutzen was man UNBEDINGT braucht.

Wie du die Firewall von Windows besser einstellst solltest du auf der Microsoft Seite finden, die haben dort ziemlich viele Supportdokumente.
Ich rate aber davon ab. Einfach die Standardeinstellungen nutzen

Danke. Aber wenn ich so denke müsste und könnte ich mir jegliches Streamen, OCH, MOCH oder Usenet komplett abschminken. Ich hab es z.B. schon gehabt das sich bei einem ganz normalen Stream eine temp Datei gemeldet hat mit merkwürdigen Namen die eine ausgehende Verbindung aufbauen wollte. Die Windows Firewall ist mir nicht gut genug. Ich habe damit nur Probleme gehabt. Microsoft übernimmt dort gewisse Funktionen und steuert das selbst. Alle ausgehenden Verbindungen pauschal zu erlauben halte ich für riskant.

Jeder Trojaner und jede Schadsoftware egal woher sei es aus einem Stream kann dann eine ausgehende Verbindung aufbauen.


@PP
Hätte noch eine andere Frage. Ein andere VPN Anbieter schreibt bei Boerse man hätte die Tor Funktion auf den Servern komplett deaktiviert und würde das aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützen, weil dadurch die Serversicherheit gefährdet ist. Kannst Du dem zustimmen?

Und noch eine kleine Frage. Wenn irgendein Nutzer von euch Ports freischaltet um eingehende Verbindungen zuzulassen, wirkt das dann irgendwie negativ auf meine Sicherheit aus?
 

PP Frank

Staff member
Egal welche Firewall: Die hilft nicht gegen trojaner oder sonstiges. Von daher ist der Denkansatz schon völlig falsch.

Wegen TOR:

Tor hatte eine Weile Stress gemacht wegen DDOS innerhalb Tor, was zu ziemlichen Problemen führte. Der Middle-Node Betrieb ist meines Wissens für PP Nutzer nicht kritisch, das es innerhalb des TOR-Netzwerks derzeit ein paar Baustellen gibt, das ist aber bekannt, aber nicht unsere Sache, das muss Tor machen. Also ich sehe momentan keinen Grund die Middle-Nodes zu deaktivieren
 
Top