Firefox 57 updated sich selbst

Anelly

Junior Member
Hallo,

ich hoffe, jemand von euch kann mir helfen.
Ich benutze den Firefox 56 und möchte nicht auf 57 updaten.
Obwohl ich "browser.search.update" auf false gestellt habe, wird immer wieder FF 57 installiert.
Ich habe in den Einstellungen auch die automatischen updates ausgestellt.
Trotzdem hab ich den FF inzwischen zum vierten Mal gelöscht und die alte Version installiert.
Als ich eben meinen PC angemacht habe, sehe ich, dass schon wieder FF 57 drauf ist.
Hat jemand einen Tipp, wie ich das update verhindern kann?
 

speedylein

Active Member
Wahrscheinlich nicht richtig Deinstalliert.Anders kann ich mir
das nicht vorstellen.Rechner ausschalten,wieder einschalten,
und 57 ist wieder da??? Seltsam.
Besorg Dir bitte mal den Geek Uninstaller.free und portable.
Starten,mit der rechten Maustaste auf den Firefox,Deinstallieren
erzwingen auswählen.Kommt ne' Warnmeldung.Ignorieren.
Damit werden auch Reg Einträge und Ordner gelöscht.Dann
Laufwerk C nochmals nach Mozilla durchsuchen.Könnte
eventuell noch was sein,Löschen.Aber Vorsicht,wenn Du
Mozilla Thunderbird auf dem Rechner hast.
Dann gehst Du auf: https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/
Suchst die Versionsnummer und klickst drauf.Dann kannst Du
Dir die Sprache auwählen,und herunterladen.Hier ist die Adresse
der Deutschen Version,56.02/64bit.
https://ftp.mozilla.org/pub/firefox/releases/56.0.2/win64/de/
Das sind offline Installationen.Kannst Dein Internet ausschalten
so lange die Install läuft,und dann Deine Einstellungen machen.
Alternativ,Waterfox.Nutze ich seit 4 Monaten.Keine Probleme...
Hat Standardmässig schon einiges ausgeschaltet,was Telemetrie
und Verfolgung betrifft.
 

Anelly

Junior Member
Danke für die schnelle Antwort.
Ja, ich nutze Thunderbird. Damit hab ich das gar nicht in Verbindung gebracht.
Ich werd deine Tipps mal versuchen. Was ist denn Waterfox?
Ich würde schon gerne Thunderbird weiternutzen. Ist Waterfox eine andere Version von Firefox?
Muss ich mich mal schlau machen. Trotzdem erstmal vielen Dank!
 

speedylein

Active Member
Waterfox basiert auf dem Code vom Firefox.Ist Quasi
nen' Fuchs.Wie schon gesagt,ist einiges Standardmässig
Deaktiviert.Kannst Du genau so mit Arbeiten,als wenn Du
den Fuchs hättest.About:config ist auch das gleiche.
Addons funzen alle.
ABER,wenn Du Thunderbird hast,bitte nur den Fuchs
Deinstallieren über Geek. (Erzwingen)
Nichts Manuell.
Probier,wie Du willst ;-)
https://www.waterfoxproject.org/downloads
 

Anelly

Junior Member
Hallo nochmal,

beim durchlesen hab ich gemerkt, dass ich das irgendwie nicht korrekt erklärt habe.
Es ist nicht so, dass Firefox Quantum wie von Geisterhand wieder da ist, wenn ich den PC anmache.
Es ist eher so, dass sich FF 57 (also Quantum) immer wieder im Hintergrund updatet/installiert.
Ich hab den Waterfox gestern mal installiert. Bin auch gerade damit unterwegs, aber viele Erweiterungen
laufen dann halt doch nicht. Z.B. Canvas Blocker oder Disable WebRTC.
Kann mir jemand erklären, warum man den Thunderbird nicht mit Waterfox laufen lassen sollte? Ist das unsicher?
Danke nochmal.
 

speedylein

Active Member
Thunderbird ist doch ein eigenständiges Mail-Programm.Das starte
ich doch nicht mit dem Browser.
Für reine Webmails habe ich nen Ordner in meiner Lesezeichenleiste.
Wegen den Addons,bei mir laufen sie alle beim Waterfox.Einzigst beim
Theme und Fontsize Changer mußte ich die neue Version gegen eine
Ältere austauschen,da die 62.0 gar nicht mehr läuft,auf keinem Fuchs-Browser.
Disable webRTC und Canvas Blocker arbeiten klaglos...
Canvas etc.jpg Waterfox.jpg
 

Anelly

Junior Member
Sorry, ich konnte vorher nicht antworten. Ich hab jetzt den Waterfox behalten.
Ich hatte den Post falsch verstanden. Ich dachte, wenn man Thunderbird benutzt, muss ich bei Firefox bleiben.
Das hatte ich falsch gelesen. Und die Erweiterungen konnte ich jetzt auch installieren.
Ich hatte dummerweise vergessen den Agent Spoofer auszustellen. Darum wurde Waterfox nicht erkannt.
Ich denke ich bleibe erstmal dabei. Vielen Dank. Hat mit sehr geholfen.
 
Top