Eure Erfahrungen mit Perfect Privacy VPN

Discussion in 'Anonymität, Privatsphäre und Schutz' started by PP Stephan, Nov 5, 2014.

  1. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Man sollte auch nicht mit einem PC zocken und arbeiten. Man sollte das auch trennen, ist dann schon mal die halbe Miete....
     
    alter-falter likes this.
  2. Gerhard

    Gerhard Member

    oder einfach nur noch SecureAPlus oder VoodooShield benutzen. Beide arbeiten mit Whitelistening etc. und als AdOn uBlock Origin - Adguard benutzen und gut ist, was anderes kommt mir nicht mehr drauf. Und wenn PP es mit Linux geschafft hat (mit allen funktionen) ist Windows für mich dann gestorben.
     
  3. a

    anajames Member

    Hey, i have been using Astrill VPN now for a while and although it is working really good so far. I would still like to enhance my knowledge on Perfect Privacy as to how it is better than others and how much would my pocket have to bare in time if i need to switch.
     
  4. alter-falter

    alter-falter Member

    Das Einzige was ich drauf habe ist der IOBit Malware Fighter. Der läuft im Echtzeitmodus und killt Malware und ab und wird das System geprüft. Und den Windows Defender lass ich ab und zu mal durchlaufen. Das war es. Von AVG habe ich mich verabschiedet.
    Wechsel regelmässig meine Email Adresse um Spam Schrott zu meiden. Und seitdem ich Perfect Privacy nutze und ist eh alles ruhiger geworden,-) Dank Track Stop Funktionen.. Sehr geil....
     
  5. m

    maumau New Member

    Ich vermisse eine (günstige) Box die man an den Router anschließen kann, über die dann der gesamte w LAN Verkehr automatisch über VPN geht. Ich weiß Ihr bietet Modems an die sowas können aber es gab oder gibt Modelle für Tor oder von anderen VPN Anbietern für unter 100€ Euro teilweise sogar unter 50€

    Und 2. am PCs kann man mehrere Server hintereinander schalten, aber am Tablet und Handy geht das nicht. (Vllt kenn ich mich zu schlecht aus und das geht nicht anders) aber Mal ganz ehrlich, wer benutzt heut zu Tage noch PCs ?

    Und 3. finde ich die Anleitung zu Open VPN etwas zu ungenau. Es gibt viele Einstellmöglichkeiten und ich hab keine Ahnung welche ich wählen soll. AES-CBC cipher suite aktivieren oder eben nicht usw. Ich möchte kein Informatiker sein um den Service zu nutzen. Teilweise ist es wirklich sehr schön erklärt das ist sehr gut. Aber eben wenn man sich nicht so gut auskennt, könnte man dann dem Fehler unterlaufen eben nicht die perfekte Einstellung zu wählen.
    Es gibt viele Auswahlmöglichkeiten für Verschlüsselung das ist gut so, aber als nicht Informatiker habe ich keine Ahnung auf welchem Stand der Technik sie sind
     
  6. M

    Morbis55 Active Member

    Jeder der noch mehr als Facebook, Twitter und Online Shopping macht ...
    VPN am iPad/Handy bringt dir zudem reichlich wenig, wenn es dir um Anonymität geht. Damit bist du ein offenes Buch.
    Aber ja, wenn man mal kurz auf Spiegel Online war, hießt das heutzutage ja schon "informieren".
    Nein, dafür braucht es in der Tat keinen PC ;)
     
    havanaclub likes this.
  7. m

    maumau New Member

    Offenes Buch?? Inwiefern?
     
  8. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Die Aussage an sich ist etwas... Naja. Da sie einfach nicht korrekt ist. Es geht auch darum was du machst. Ist genauso wie am PC. Und selbst der Traffic wo man sich an der Gegenstelle "sichtbar" macht(Facebook, iMessage und sonstige "normale Kommunikation") ist beim ISP so dann nicht sichtbar.... Deine Anrufe und SMS sind da natürlich ausgeschlossen, da die nicht über die normale Internetkommunikation gehen.
     
  9. n

    netfu New Member

    Hallo,

    ich war jetzt einige Jahre bei IPVANISH.
    Ganz toll bei denen ist die OpenVPN Geschwindigkeit, die bei ca 5,2 MB/s meinen VDSL50 Anschluss nicht übermäßig verlangsamte.
    Mit Ipsec habe ich bei PP eine gleiche Geschwindigkeit.
    Aber wieso bricht mit OpenVPN diese Geschwindigkeit bei euch so ein?
    Ich bin gar nicht begeistert über 4,2 bis 4,8 MB/s, die ich bei PP bekomme.

    Was macht denn IpVanish anders, als ihr?

    Schlechter programmiert? Da ist noch Luft nach oben, denn ich möchte Ipsec nicht nutzen, sondern bei OpenVPN bleiben.

    PP Frank, lässt sich da noch etwas machen? Müsste ja, wenn ich iPVanish als Grundlage nehme.

    Ich hatte bei denen auch Ubfuscasion eingeschaltet und Keep a live (also bei Abbruch der VPN Verbindung, keinen Connect zulassen).
    Perfect-Privacy läuft normal über einen Server, keine Kaskadierung.
    Kasparsky kann auch nicht herumspinnen. Der Antivirus läuft schon seit IpVanish Zeiten.

    Gruß netfu
     
  10. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Kaspersky kann IMMER rum spinnen. Da reicht schon ein Update von denen oder was auch immer.
    Im Endeffekt ist OpenVPN von Anbieter zu Anbieter völlig unterschiedlich. Schliesslich nutzt jeder seine eigene Config. Bei so minimalem Speedverlust kann ich dir aus dem Stehgreif auch nicht sagen. Andere Verschlüsselung? Verschiedene Security Settings? Andere sonstige Einstellungen(MTU, Compression usw.)? Kann alles sein.
    Ändert sich der Speed wenn du StealthVPN ausschaltest und UDP als Protokoll nimmst? Ansonsten: Was hast bei Stealth überhaupt eingestellt?
     
  11. n

    netfu New Member

    Danke für die Antwort. Das werde ich mal testen.
    Dann ist es also doch so, dass OpenVPN mehr oder weniger Handarbeit der Anbieter ist.

    StealthVPN war auf Obfproxy 3. Hat aber keine Auswirkunf auf die Geschwindigkeit. Die liegt derzeit auf dem Rotterdam Server

    UDP und ohne Stealth = 4,3 MiB/s
    UDP und ohne Stealth = 5,05 MiB/s <---- eigenartig.
    TCP und ohne Stealth = 2,8 MiB/s
    TCP und Obfproxy 3 = 1,9 MiB/s port auto
    TCP und Obfproxy 3 = 4,4 - 4,8 MiB/s port 443
    TCP und Stunnel = 4,4 - 4,81 port 443

    Der Rotterdam Server ist schon einer der besten. Steinsel ist auch noch gut.
    Antivirus läuft die ganze Zeit. HTTPS Check ist aus.
    Stealth VPN erhöht, wie in dem Hilfehinweis (klick auf Fragezeichen) nicht meine Geschwindigkeit.
    Was ich nicht verstehe, ist die zweite Messung UDP und ohne Stealth. Ich habe da von AES 128 CBC auf AES 256 CBC umgestellt.
    Aber so wäre ich echt ganz zufrieden. IpSec ist aber noch schneller.
    Ist denn StealthVPN wichtig in Deutschland? Ich habe das immer ein gehabt, auch bei IpVanish.
    Kannst du mit den Messungen etwas anfangen?
     
  12. d

    deltay New Member

    Als neuer User bin ich recht zufrieden mit PP, bis auf ein paar Probleme mit der Firewall, siehe Nachbarthread

    - Der PP-Manager verbindet recht zügig, selbst nach einem Standby des Laptops. Ich geh immer nach Amsterdam, hat die besten Pings.
    - Nachdem ich gezwungenermaßen die Commodo-Firewall deinstalliert haben, kann ich deutlich zügiger surfen. Der Akkuverbrauch ging um rund 30% zurück. Hätt ich nicht gedacht, was ich da immer für eine überflüssige Bremse installiert hatte.
    - Die Bandbreite ist bei PP mit -5% bis -10% (je nach Protokoll) bei DSL16 voll im Rahmen
    - Die Pings beim Zocken sind ebenfalls voll im Rahmen, ca. 10% schlechter als ohne PP. Merkt man nicht.
    - Auf dem Handy läuft PP sehr gut, selbst der Akkuverbrauch ist recht gering.

    Insgesamt werde ich mit Sicherheit bei PP bleiben. Bitte verbessert aber noch die PP-Firewall, da geht noch einiges. Und macht den Splash-Screen weg, der nervt.
     
  13. C

    CypherOne New Member

    Also ich bin vollkommen zufrieden mit PP. :D

    Sofort nach der Überweisung wurde mein Account aktiviert und ich bekam sofort eine Email.

    PP bietet wirklich verdammt viele Möglichkeiten, die ganze Features sind einfach Hammer :)

    Was ich mir noch wünschen würde wäre, dass wenn man z.B. sein Passwort oder seine Email-Adresse ändert, man eine Bestätigungs-Mail geschickt bekommt. So kann nicht einfach jemand, der z.B. mein Passwort geklaut hat, einfach den Account klauen, da es ja dann bestätigt werden müsste. Was auch noch schön wäre, wäre wenn ihr den PP-Linux-Client weiter ausbauen könntet, so wie er bei Windows ausgebaut ist.

    Ansonsten, wie schon oben geschrieben, bin ich vollkommen zufrieden mit dem Dienst. Die ganzen Beschreibungen, alles wird sehr gut erklärt und ist übersichtlich, sowie die ganze Konfigurationsmöglichkeiten, die Zahlungsmöglichkeiten und die Funktionen wie: NeuroRouting, TrackStop (die ganzen Filter usw), Portweiterleitung, Social Media Filter, Zufällige Ausgangs IP-Adressen, der Client mit der Wahl IPSEC oder OpenVPN zu nutzen sowie die Verschlüsselungsmöglichkeiten (Stärke der Verschlüsselung), die Möglichkeit TCP oder UDP zu verwenden, der Autostart des Clients und die Möglichkeit sich gleich mit einen Server zu verbinden, Die Firewall die automatisch alles andere blockt damit nichts ohne die VPN-Verbindung rausgeht oder beim Fall das der Client abstürzt oder die Verbindung abbricht, dass man den DNS Server einstellen kann, und natürlich die 4fache Kaskadierung über mehrere VPN-Server, sowie Stealth-VPN und den Proxy Einstellung. Alles im allen einfach Super, großes Lob von meiner Seite, da es mit Sicherheit viel Arbeit ist, dass alles zu ermöglichen. Ich hoffe ihr bleibt euch was das betrifft treu ;)

    Macht weiter so :D

    LG Cypher
     
  14. C

    CypherOne New Member

    Ach und auch noch, dass man sich mit all seinen Geräten einloggen kann, dass es keine Traffic Begrenzung gibt, die IPV6 Unterstützung, der DNS-Leak-Schutz, beliebiger Serverwechsel, die Möglichkeit die Erreichbarkeit mittels Ping zu prüfen, Die große Bandbreite 1Gbit.

    LG Cypher
     
    Last edited: Oct 30, 2017
  15. V

    VeniVidiVici New Member

    Ich fänd es schön wenn die Android Mobile Fassung ein identisches Abild der Desktop Version da stellen würde staat nur so Stiefmütterlich und abgespeckt wie Models in Mailand ...............

    Weiterhin find Ich es nicht doll das man auf die Webseite einlogen muss für viele weitere Einstellungen
    wie NeuroRouting

    Sollte alles über die Software gehen !

    Ansonsten währe es vieleicht aufgrund der vielen Dienste wo mam blacklistet wird mit den PerfectPrivacy IP"s der Server wie PayPal nicht übel eine eigene feste IP kriegen zu können gegen Aufpreis aber Ich glaub das scheitert an der Knappheit bei IPv4 und währe daher erst bei IPv6 praktikabel :(
     
  16. PP Frank

    PP Frank Staff Member


    Das macht keinen Sinn, da die meisten Optionen auf einem mobile Gerät(Kaskadierung, StealthVPN und so weiter) so oder so nicht benutzbar sind. Mag sein das wir die App auf lange Sicht ausbauen müssen, aber eben keine 1zu1 Umsetzung.

    Wir wollen keine dedicated IP, da diese zwangsweise einem Nutzer zugeordnet sind und der Sinn des Dienstes besteht eben darin, das dein Traffic gar nicht erst deinem Nutzer zugeordnet werden kann. RPF ist da schon kritisch genug.....
     
  17. alter-falter

    alter-falter Member

    ich finde die Anroid Version super. Auf,m Phone brauche ich keine schicki micki. Serverauswahl und gut ist. Bin zufrieden.

    Die Jungs von PP sind schon cool. Die rocken das:D
     
    KrisWolf likes this.
  18. M

    Morbis55 Active Member

    Tokio ist in letzter Zeit verdammt stark ausgelastet.
    Honkong und Singapur scheinbar auch, wobei ich die nicht benutze
     
  19. alter-falter

    alter-falter Member

    schön wäre eine app für den Firefox Browser.
     
  20. ItsFe

    ItsFe Active Member

    Naja, Killswitch, Stealth und Protokollwechsel wäre schon cool.
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice