Eure Erfahrungen mit Perfect Privacy VPN

PP Stephan

Staff member
Hallo,

Wir würden gerne wissen, welche Erfahrungen -- seien es positive oder negative -- Ihr mit Perfect Privacy gesammelt habt. Insbesondere, wenn Ihr unseren Dienst seit langem benutzt und die verschiedenen Möglichkeiten und Funktionen (OpenVPN, IPSec, Proxy-Server, SSH-Tunnel, Cascading, Firewall/DNS-Schutz, etc.) häufig einsetzt, wäre uns sehr an Eurer Meinung und einem detaillierten Erfahrungsbericht gelegen.

Weiterhin würde uns auch interessieren, wie wir im Praxisvergleich mit anderen VPN-Anbietern abschneiden. Es ist eine Sache, die Angebote und Funktionen auf der Webseite zu vergleichen aber eine ganz andere, wie es in der Realität tatsächlich aussieht.

Wenn Ihr also unterschiedliche VPN-Anbieter genutzt habt, würden wir es begrüßen, wenn Ihr uns über Eure Erfahrungen berichtet.

Uns ist sehr daran gelegen, unseren Dienst für Euch alle zu verbessern. Dazu hilft es am ehesten, wenn wir ein direktes Feeback von unseren Nutzern erhalten -- schließlich wisst Ihr am besten, auf welche Dinge es für euch bei einem guten VPN-Anbieter ankommt.

Vielen Dank,
Perfect Privacy
 

bohumil

Junior Member
Nein , da muss ich dir widersprechen, und ich bin kein Fanboy. Wenn mir was nicht passt, dann kommuniziere ich es hier.
Wenn ich Probleme hatte, bekam sehr sehr schnell eine Antwort vom Team.
Leider habe ich keine Probleme mehr...
Dass ich den PP Manager für Mac Scheisse finde, steht auf einem anderem Blatt.
Aber da habe ich genug gegrunzt.
 

enterprise973

Freshly Joined Member
Oder in Sachen Datenschutz:
Hier in diesem Forum ist "googletagmanager" aktiv...das ist Analyse und Tracking als Dienst über Google....100 Punkte.
Das Ding ist übrigens auch auf der Hauptseite aktiv...aber hauptsache hier im Forum werden regelmäßig Fässe aufgemacht, was andere Anbieter an Tracking/Analysetools nutzen.
Finde ich auch und dann gibt es hier auch noch google Captcha. Es wird doch bestimmt auch vernünftiges Captcha geben, das nicht von Google ist. Aber die ganzen vorgefertigten Webtools von Google und co. sind halt bequemer für Administratoren.

Der offizielle Support ist unterirdisch schlecht und das finde ich bei einem derartigen premium Preis nicht vertretbar. Der Support erfolgt ausschließlich über freiwillige Forenmitglieder.
Mir hat der beim letzten Mal geholfen.
 

krucki

Freshly Joined Member
Mein Ticket ist seit dem 06 Mai unbearbeitet. Das Ticket davor wurde mit einer Rückfrage beantwortet und seit dem 3 Mai ignoriert.
 

PP Christian

Staff member
Mein Ticket ist seit dem 06 Mai unbearbeitet. Das Ticket davor wurde mit einer Rückfrage beantwortet und seit dem 3 Mai ignoriert.
Ich habe mir Deine Tickets angesehen. Dein erstes Ticket vom 17.4 wurde doch prompt bearbeitet und Du hast Dich am 19.4. auch bedankt. In diesem Ticket hast Du dann weitere Nachfragen gehabt. Unsere Techniker haben versucht Dein Problem nachzustellen und zu recherchieren. Es ist uns noch nicht gelungen es herauszufinden. Coronabedingt haben wir unseren Betriebsablauf etwas ändern müssen, da ist uns ein Fehler in der Kommunikation unterlaufen. Das tut uns leid. Wir werden Dir bei Deinen Problem wahrscheinlich nicht helfen können, da wir keinen Einfluss darauf haben.

Wenn es ein Problem in unserer Infrastruktur oder Technik wäre, würde es viel mehr Nutzer betreffen. Dies ist aber nicht der Fall.

Wenn Du magst könntest Du uns verraten von wo aus Du zugegriffen hast (Land oder Kontinent), welche Server Du ausprobiert hast und welche Art von Internetverbindung Du genutzt hast. Die Art Deiner Internetverbindung oder Deinen Standort können wir zwar nicht ändern, aber die Information wäre interessant für uns.
 

newuserfromgermany

Freshly Joined Member
Die Stabilität, Verfügbarkeit und die Geschwindigkeit des VPN ist sehr gut. Die Sicherheit kann ich nicht wirklich kompetent prüfen, schon weil ich nicht ausreichend Erfahrung mit dem Verfolgen von Netzwerkverkehr habe. Entscheidend ist wohl wie sicher die Server selbst sind, da ein kompromierter Server den Verkehr samt Verbindungszielen kennen kann. Was ich prüfen kann, ist ob die Netzwerk-Routen wirklich transparent wechseln was sie bisher zuverlässig getan haben.

Die Unterstützung verschiedener Betriebssysteme ist gut, aber ausbaubar: OpenSuse (Linux-Variante) funktioniert zwar, aber die grafische Anwendung nicht (weil die Befehle "up" und "down" nicht verfügbar sind) und kein Paket im RPM-Format existiert (letzteres konnte ich erzeugen, blieb aber an der DNS-Sicherung hängen und musste diese nachbilden, was aber funktioniert hat). Ein besonderes wichtiges Feature ist, dass ich mobile Geräte im Urlaub oder auf Dienstreisen dranhängen kann (Android und Linux/Windows Notebooks). Meine Sicherheitsanforderungen sind allerdings nicht extrem hoch:
a) ich will nicht dass die Zielrechner, die ich abfrage, Profile von mir erzeugen können. Ich habe derzeit keine Anzeichen, dass dies einem der Betreiber der Rechner gelungen ist.
b) ich will nicht, dass die Eingetümer der Hotels in denen ich absteige wissen was ich ansurfe

Auch das Feature den Router konfigurieren zu können (DD-WRT auf Netgear 7000), ist selten und sehr angenehm. Der höhere Preis wird dadurch relativiert, dass der Durchsatz hoch ist und ich alle meine Geräte dranhängen kann.
Ein nettes und Geld sparendes Feature ist, dass ich Geoblocking gut umgehen kann, so dass ich bei Buchungen von Hotels, Mietwagen oder auch bei Waren schon einiges an Geld sparen konnte.

Fazit:
Das wichtigste am VPN sind aber neben der Sicherheit, die ich bei keinem Anbieter wirklich überprüfen oder kontrollieren kann, die Verfügbarkeit, die Zahl der Knoten und die Geschwindigkeit. In allen diesen Punkten ist Perfect Privacy sehr gut und der Grund warum ich dabeibleiben werde, solange diese Kriterien bei einem Preisniveau wie jetzt so gut erfüllt werden.
 

Cyberghost

Freshly Joined Member
Ich kann @krucki nur völlig recht geben beides mein Support Ticket und mein allerster Forum Beitrag wurden einfach gelöscht ohne irgendeinen ersichtlichen Grund und kommt mir jetzt nicht mit ja klar bei der Fragestellung usw. Support ist einfach ein Witz!!!
 

krucki

Freshly Joined Member
Ich habe mir Deine Tickets angesehen. Dein erstes Ticket vom 17.4 wurde doch prompt bearbeitet und Du hast Dich am 19.4. auch bedankt. In diesem Ticket hast Du dann weitere Nachfragen gehabt. Unsere Techniker haben versucht Dein Problem nachzustellen und zu recherchieren. Es ist uns noch nicht gelungen es herauszufinden. Coronabedingt haben wir unseren Betriebsablauf etwas ändern müssen, da ist uns ein Fehler in der Kommunikation unterlaufen. Das tut uns leid. Wir werden Dir bei Deinen Problem wahrscheinlich nicht helfen können, da wir keinen Einfluss darauf haben.

Wenn es ein Problem in unserer Infrastruktur oder Technik wäre, würde es viel mehr Nutzer betreffen. Dies ist aber nicht der Fall.

Wenn Du magst könntest Du uns verraten von wo aus Du zugegriffen hast (Land oder Kontinent), welche Server Du ausprobiert hast und welche Art von Internetverbindung Du genutzt hast. Die Art Deiner Internetverbindung oder Deinen Standort können wir zwar nicht ändern, aber die Information wäre interessant für uns.

Puh.

- Ticket vom 9 April bzgl. Performance Probleme unter Verwendung von OpenVPN: Ich habe dabei meine Probleme mit OpenVPN geschildert, sprich enorm schlechte Performance. Ich wurde von euch darauf hingewiesen IKEv2 zu nehmen. Daraufhin habe ich erklärt, dass ich mit IKEv2 diverse andere Probleme habe (siehe meinen Thread dazu). Daraufhin wurde nur so lange "use IKEv2" wiederholt, bis ich aufgegeben habe. Auf meine genannten Probleme mit IKEv2 wurde überhaupt nicht eingegangen.
- Ticket vom 17 April bzgl. Verbindungsproblemen mit IKEv2: Ich habe bis zum 20. April eine Antwort erhalten - die letzte war, dass ich doch bitte mehr Informationen liefern möge, damit ein Kollege sich das Ganze anschaut. Ich habe alles mögliche bereitgestellt und bis zum 03. Mai nach einer Antwort gefragt - ich wurde komplett ignoriert.
- Ticket vom 06. Mai bzgl. Verbindungsproblemen mit IKEv2 (dieses mal auf Deutsch): Niemals eine Reaktion erhalten.

Ich verstehe, dass es nicht an eurer Infrastruktur liegt. Ich ersuche nur Hilfe von Menschen, die von der Thematik deutlich mehr verstehen, als ich. Ich finde es sehr bedauerlich, dass das von eurer Seite aus nicht möglich ist und bin gleichzeitig sehr dankbar für die Unterstützung der Community.
 

PP Christian

Staff member
Ich ersuche nur Hilfe von Menschen, die von der Thematik deutlich mehr verstehen, als ich.
Uns ist es wichtig, dass alle Nutzer zufrieden sind. Unsere Techniker haben sich das angeschaut. Aber durch die von Dir gelieferten Informationen konnte keine eindeutige Lösung gefunden werden.
 

meadow

Freshly Joined Member
Der Support hat auf meine Anliegen immer sehr zügig geantwortet und war immer sehr nett zu mir. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich auch immer nett war und keine besonders aufwendigen Anliegen hatte.

Die Installation des Clients auf Windows 7 ging problemlos von der Hand und bereitete mir keine Kopfschmerzen. Bei anderen Clients von der Konkurrenz musste ich z.B. immer zuerst ein oder mehrere Windows-Updates installieren, die deren Client vorraussetzt. Da ich bei meinem Windows im System herumgewerkelt habe, wurde mir so die Arbeit nicht leichter gemacht.

Die GUI des Client ist sehr aufgeräumt und habe mich gut zurecht gefunden. Ich finde die Option klasse, dass man eine nahezu unbegrenzte Kaskade aufbauen kann und der Serverpark war für meine Verhältnisse mehr als ausreichen (Frankfurt, Rotterdam, Steinsel, Malmö, Strassbourgh, USA)!

Da ich den VPN-Dienst hauptsächlich fürs Saugen von Daten brauche, hat PP meine Bedürfnisse voll umfänglich erfüllt. Besonders, dass PP mit dem JDownloader herrvorragend harmonierte.

Als großen und einzigen Nachteil an PP empfinde ich die Bezahlmethoden. Paymentwall ist unbrauchbar und Bitcoins und PayPal sollte man nicht als Vorraussetzung beim Kunden nehmen, da diese Bezahlmethoden nicht anonym sind! Dass PP Paysafecard vor einiger Zeit abgeschafft hat, kann ich nachvollziehen. Den Laden sollte man nicht mehr zur Kaufabwicklung nutzen. Warum aber auch die Option "Mit Bargeld bezahlen" abgeschafft wurde, erschließt sich mit nicht. Dies war der ausschlaggebende Grund, weswegen ich mich nach Ablauf des Testaccounts leider nach einem anderen Dienst umsehen musste.
 

krucki

Freshly Joined Member
[...]

Wenn es ein Problem in unserer Infrastruktur oder Technik wäre, würde es viel mehr Nutzer betreffen. Dies ist aber nicht der Fall.

[...]

Die Forenbeiträge dazu häufen sich. Inzwischen hat sich ein Nutzer bei mir gemeldet, der mir empfohlen hat, einen anderen Service auszuprobieren (darf ich den hier nennen?). Ich erhalte ohne VPN 890 mbps, mit PP (IKEv2) erhalte ich 90 mbps. Mit IKEV2 und einem anderen Anbieter erhalte ich immerhin 390 mbps. Und das ist deren Freetier.
 

moejoe

Member
@krucki

Denke nicht jeder hat eine OC-Anbindung.

Aber klar wenn dir das zu wenig Bandbtreite ist für deinen Zugang dann würde ich das schon in Errwägung ziehen, kommt halt immer drauf an, ob du das auch wirklich brauchst.

beste grüsse
 

Bu6GuH

Freshly Joined Member
Bis jetzt noch keine Probleme gehabt und bin vollstens Zufrieden bis jetzt. Schön wären wenn manche Server wie in den Niederlande auf irgendwann in Zukunft auf 10 Gbits geupgradet werden (da wo der meiste Traffic rüber geht). Aber ansonsten ist alles super :) Macht weiter so vielen Dank das es euch gibt!
 

Wcon

Member
Bin mit PP auch zufrieden.

Wenn man die Vorzüge von PP kennt - Vorteile:
  • z.B. Protokollfreiheit, keine Reglementierung von Geräten, SSH-Client (!!), keine Logs, guter Ruf),

dann kann man gewisse Nachteile:
  • z.B. VPN-Manager mit Anti-Leak-Zwangslösung über die Windows Firewall und mangelnder Steuerbarkeit ausgehender Verbindungen zu z.B. Microsoft Diensten/Servern - etwas für Windows-Apps, Windows-Aktivitätsprotolle - gern in Kauf nehmen.

Aber PP ist sicherlich nicht für jeden Nutzer das richtige Produkt! Man muss abwägen, was einem wichtig ist, gerade bei dem hohen Preis. Für mich gewichten die Vorteile höher als die Nachteile, daher ist Perfect-privacy.com das richtige Produkt für mich.

Danke Perfect-Privacy :)
 
Last edited:

rkayswissalpha

Freshly Joined Member
Ich bin mit PP sehr zufrieden, nutzen den effektiven VPN Part aber eigenlicht gar nicht -lach- Ausschliesslich mit nem Eigenfork des SSH Managers (die damalige Version war unterirdisch, freundlicherweise habt ihr aber ja den Source gepostet - danke hierfür) unterwegs, und ich bin trotz des Preises zufrieden. Verglichen mit anderen Angeboten, ist die Anzahl Geolocations und möglicher IPs sehr begrenzt und die Anpassung der Geolocations durch Change Requests bei den DBs ist auch langsamer (um z.B. bei der für mich massgeblichen GeoLocDB Hamburg als Standort zu haben, muss ich nen Amsterdam Server nutzen. Für Berlin nen Hamburg Server - und einige der Server haben in den Jahren die ich schon dabei bin, noch nie von MaxMind eine Gelocaton verpasst bekommen (Paris, Calais, Strasbourg), aber im Allgemeinen erfüllt es meine Zwecke. Wikliche Probleme hatte ich nie, aber mag eben daran liegen, nie die VPN App zu verwenden ;)
 

Honk

Junior Member
Wird bei Kreditkartenzahlung dieses Sicherheitsblingbling mit extra Passwort benötigt?
Also mehr als die Kartennummer, dies 3 stellige Ding und vielleicht noch das Haltbarkeitsdatum?
 

rkayswissalpha

Freshly Joined Member
Zumindest bei MasterCard hängt dies vom Kartenherausgeber/Bank ab.

Du gibst Daten im Shop ein,
Wie gewohnt sendet der Shop eine Anfrage an das Karten bzw. Kartenkontoführende Unternehmen zur Autorisierung der Transaktion (Den Shop intressiert in erster Linie nur, ob er das Geld kriegt).

Ist das SecureCode oder IdentityCheck System implementiert,findet das erweiterte Bestätigungsverfahren statt -in diesem Beispiel ist das eine Prozedure zwischen dir als Kartenhalter und der Bank. Der Shop bekommt, wie bis anhin gewohnt, nur ein'Transaktion abgelehnt' oder 'Transaktion genehmigt' von der Bank. Ein Händler der das erweiterte Paymentprocessing implementiert, hat i.d.R. ein SecureCode Mastercard Logo irgendwo, aber auch wenn er es nicht implementiert, kannst du trotzdem beim Händler kaufen, für dich ändert sich ja nichts wenn es wirklich deine Karte ist. Hier die Logs die TEILNEHMENDE SHOPS darstellen um das Vertrauen des Kunden zu stärken. (Ich sehe die hier nicht bei den ganzen Payment Logos).



Die nutzen hier PaymentWall. Deren Betrugsabsicherung beinhaltet (noch) Methoden wie Ablehnen und nach Ausweis-Scan und Selfie fragen, vermutlich weil sie aus irgendeinem Grund nicht für die SC/IDC Programme der Kartenanbieter qualifiziert sind ;)

Ich selbst hab noch ne MC ohne SecureCode - und kann trotz fehlendem SC aber auch bei bei Händlern kaufen, die bei SC teilnehmen. Umgekehrt geht natürlich auch. Abgelehnt wurden meine Karten nur wenns aus anderen Gründen bei der Ban getriggert hat (z.B. plötzlich ein Kauf in Rubel bei nem russischen Shop mit der Nicht-SC-Karte).
 

Honk

Junior Member
Mit meiner VISA der gleiche Scheiß.
Wird es wohl Bitcoin werden.

Bei Mullvad geht die Bezahlerei wesentlich einfacher per Überweisung.
 

Honk

Junior Member
Hab dann doch paypal gewählt, aber mit einem Grinsen im Gesicht.
Schönen Tach noch ;)
 
Top