Eure Erfahrungen mit Perfect Privacy VPN

Discussion in 'Fragen & Antworten (Q&A)' started by PP Stephan, Nov 5, 2014.

  1. kafka

    kafka Active Member

    Bezüglich der anonymen Zahlung nochmals der Hinweis:

    1. Vollkommen unerheblich. Dein Provider weiß (wenn es ihn denn interessiert, aber das wird es nicht) ab Sekunde 1 das du einen VPN benutzt. Diesen wirst du irgendwie bezahlt haben.

    Vorab: Natürlich schickt man Bargeld immer per Einschreiben. Und am Besten in einem LuPo Umschlag. Und verzichtet auf Kleingeld. Aber sei es drum. Bargeldzahlung wird nicht mehr angeboten.

    2. Natürlich gibt es einem ein besseres Feeling wenn man "anonym" bezahlen kann. Nutze Bitcoins. Hol dir bspw. welche bei Paxful. Der Wechselkurs ist abnormal hoch. Aber nach ein paar geglückten Deals bei einem Verkäufer bekommst du meist Bessere. Somit hast du anonyme Bitcoins und bezahlst dadurch PP.

    PP ist unter den VPN Anbietern absolut "true".

    Aber einem - pardon, absolut dämlichen Mythos - muss ich hier mal wieder entgegen treten. Und zwar die Aussage "PP sind Helden. Sie kooperieren nicht mit Behörden."
    - Falsch! Selbstverständlich kooperiert PP mit Behörden. Warum denn auch nicht?
    Der Text wird meist immer der Selbe sein...
    "Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir haben keine Daten.

    Freundliche Grüße
    PP
    "

    Das ist weder gelogen. Noch wurde "nicht-kooperiert". Denn es wurde - im Rahmen der technischen Möglichkeiten - durchaus kooperiert. Also Bitte, spart euch diese pubertären Aussagen. PP ist professionell und genau aufgrund dieser Professionalität von vielen geschätzt

    Und die Unterstellung das PP angeblich wüßte das die Nutzerschaft hier Dinge machen die nicht okay sind empfinde ich als grenzwertig. Und liefert im Endeffekt nur neues Futter.
    Belies dich mal über das sogenannte "Providerprivileg".
     
    Last edited: Apr 22, 2019
  2. F

    Flieder New Member

    Das denke ich auch.
    Trotzdem bleibt es eine Vertrauenssache. Wissen tue ich nichts. PP kann auch von Geheimdiensten, etc. geschmiert werden .... Es gibt im Leben nie 100% ige Sicherheit

    Ich bin auch auf sehr dubiosen Darknet Seiten unterwegs die mich interessieren. Bei TOR gilt der Grundsatz: Ein schlechter/nicht vertrauenswürdiger VPN Anbieter bringt mich mehr in Gefahr als wenn ich dann garkeinen hätte!
    Nur ein vertrauenswürdiger macht Sinn bezüglich Leaks im TOR Netz... Und das TOR Netz ist lange nicht mehr das was es früher mal war. Wird von allen Seiten bespitzelt...
    Ich liefere mich (meine IP) hiermit PP völlig aus, obwohl ich zu wenig Informationen über PP habe.... Ich machs einfach nur aus Bauchgefühl heraus.....

    Zu Punkt 1
    Das versteh ich nicht... Es geht doch darum das ich über Paypal nicht mit PP kommuniziere. Die kennen dann nurnoch meine IP, sonst aber nix. Was hat der Provider damit zu tun??

    Ferner: Ich hab bisher erfahren das man sich heutzutage mit TOR Browser Nutzung verdächtiger macht (z.B: beim Provider) als mit VPN Nutzung! Stimmts. Das Darknet hat auch einen bösen Ruf... VPN nicht!
     
  3. kafka

    kafka Active Member

    Jeder Jeck wie er mag... manche wollen ihren Account eben "anonym" bezahlen - auch wenn spätestens der Provider sofort sieht das du einen VPN nutzt. Und diesen wirst du eben irgendwie bezahlt haben.

    Wenn Nutzer A über PayPal oder Kreditkarte bezahlt wissen "davon" noch mehr Leute. Wird eben von manchen Nutzern nicht gewollt. Was auch legitim ist.

    Bei deinem Provider machst du dich - abgesehen von bspw DDoS Attacken - nur sehr schwierig "verdächtig". Weil es ihn vom Grundsatz her gar nicht interessiert da er (noch?) keine Meldepflicht hat.
     
    Last edited: Apr 22, 2019
  4. b

    bigplayer Member

    Dein Provider kann logischerweise sehen mit welcher IP (welchen VPN Sever) Du Dich verbindest. Er kann zwar nicht mehr den Traffic sehen da verschluesselt, aber er kann sehen dass Du mit irgendeinem Server kommunizierst.
    Ob es ihn interressiert? Nein, wie Kafka schon geschrieben hat. Dein ISP interressiert es recht wenig was Du machst, den interressiert nur dass Du Deine Rechnung pünktlich bezahlst :D
    Paypal interressiert es genauso wenig, ist ja schliesslich nicht verboten einen VPN zu benutzen. Das mit dem Generalverdacht weil man VPN ist auch totaler Schwachfug. In der zwischenzeit benutzen Millionen von Menschen VPN Dienste. In den USA läuft sogar jeden Tag Fernsehwerbung wie blöd rauf und runter. Das sind zu 99% normale Bürger die nur etwas mehr Privatsphäre wollen oder ein paar Fernsehdienste streamen wollen die in ihrem Land gesperrt sind.
    Diese vielen Millionen Menschen einfach auf Generalverdacht zu überwachen würde auch Unmengen an Kosten und extra Personal dafür verursachen.

    Von seitens Perfect-Privacy ist es doch auch absolut klar. Wenn sie einen Verraten wollten könnten sie es sowiso über die IP. Ob die nun der Staatsanwaltschaft Deine IP oder Deine direkte Adresse geben würden (was sie ja nicht tun) käme sich absolut gleich. Hat die Staatsanwaltschaft deine IP hat sie auch innerhalb kürzester Zeit Deinen Namen und Adresse.
    Es gibt nur einen einzigen Fall wo eine Anonyme Zahlung etwas bringen würde. Benutzt man z. Bsp. zwei VPN Dienste in Reihe geschaltet und PP ist der zweite VPN Dienst, so sieht PP nur die IP Adresse des ersten VPN Dienstes. Jetzt könnte PP, würden sie denn loggen und einen verraten, die Zahlungsdaten verraten.

    Die Bargeldzahlung selber birgt halt doch ziemlich grosse Risiken und wird deshalb auch ausdrücklich nicht von PP empfohlen, siehe auch hier: https://board.perfect-privacy.com/threads/erfahrungen-mit-barzahlung-per-briefpost.1849/
    Dann lieber anonym Krypto Coins besorgen und diese verwenden, ueber z. Bsp. Localbitcoins. Gibt auch genug Möglichkeiten Coins nachträglich zu anonymisieren oder über Umwege wie Monero anonym zu kaufen.
    Selbst nen Paypal Konto kann man sich anonym erstellen und anonym mit z. bsp einer prepaid KK aufladen. Erfordert zwar ein wenig Arbeit und Vorbereitung, aber alles problemlos möglich.
    Aber wie gesagt, dies ist alles überflüssig solange man PP als einzigsten VPN verwendet.

    Geb Dir bei allen Deinen anderen Aussagen absolut recht, aber nicht unbedingt bei Dieser ;)

    Mein Vater arbeitete lange Zeit bei einem kanadischen Aktienbroker in einer Filiale in Deutschland.
    Hier werden praktisch täglich wichtige Unterlagen per Post nach Kanada verschickt.
    Anfangs wurden besonders brisannte Dokumente auch immer per Einschreiben verschickt. Mit der Zeit ist aber immer mehr Post weggekommen und sie haben es dann als ganz normale Mail probiert und siehe da, auf einmal ist viel weniger Post verlorengegangen. Seitdem haben sie praktisch fast nur noch den normalen Luftpost Weg gewählt.

    Das Problem beim Einschreiben ist halt, dass man schon sofort von aussen erkennen kann, dass es um etwas wichtiges eventuell wertvolles geht. Das Einschreiben selber bietet einen dagegen kein bisschen mehr Sicherheit gegenüber einen normalen Brief wenn es verloren geht. Bei mit Rückschein hat man noch den kleinen Vorteil, dass man weiss dass der Brief zumindest beim Empfänger angekommen ist. Das nützt einem aber auch nichts, wenn das Einschreiben vorher schon verloren gegangen ist.
    Ein einfacher Brief, nicht zu dick ist hier am unauffälligsten. Eine einzelne Banknote zwischen drei Blättern Papier lässt sich schon nicht mehr erfühlen und ist absolut unverdächtig.
    In ner harten Karte ist schon wieder viel verdächtiger weil die meisten Leute Ihr Bargeld so verschicken in der Hoffnung dass man es ja von aussen nicht mehr erfühlen kann. Ergo, so ein Brief wird viel eher von einem Zusteller/Verteiler geöffnet. Geburtstagskarten mit Geld dabei sind nun mal keine Seltenheit.
     
  5. F

    Flieder New Member

    Das einzige was ich im Momentan zu bemängeln habe sind die Dokumentationen dieser Webseite. Die sind gut, aber nicht tiefgehend genug.
    Ich habe jetzt nach langem Schreiben hier ENDLICH herausgefunden warum bei aktiviertem Neurorouting im PP Manager ständig Frankfurt und Amsterdam angezeigt werden.
    Das sollte doch unbedingt in der Neurorouting Doku erklärt werden !!!
    Die Dokus hier müssten noch weiter ins Detail gehen unter der Überschrift: weitere Informationen zum Thema (für den der es wissen will).
    Weil ich hab jetzt hier 2 Wochen auf dem Schlauch gestanden. Ich will doch schon mal wissen was mein PP Manager da so an IP Adressen anzeigt und warum.....
    ---------------
    Erklärung: Beim Neurorouting fragt der PP Manager die PP Check IP Standorte ab und die stehen in Frankfurt und Amsterdam. Ansonsten müsste er ja unzählige IPs und Server anzeigen, je nachdem wohin Neurorouting sich gerade verbindet... Und das müsste mal in die Doku mit rein. Ich glaub die Frage haben sich bestimmt schon mehrere gestellt...
    Je mehr in den Dokus steht, umso weniger muss hier im Forum gefragt werden - und das PP Personal kann auch mal Kaffee trinken...
     
  6. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Das steht exakt direkt neben der Option da. Wenn der IP Server iN Frankfurt steht, dann verlässt dort der Traffic auch das VPN Netzwerk und zeigt somit auch Frankfurt an... Steht direkt daneben....
     
  7. m

    moejoe Member

    ma was anderes

    wurde das 3 Monats paket abgeschafft ? kann es bei einer Verlängerung nicht mehr anwählen.

    grüsse moejoe
     
  8. kafka

    kafka Active Member

    Klicke auf das kleine +
     
  9. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Findest du bei Verlängerung und auch bei der Seite Preise rechts unter den Standard-Paketen. Dann klappt es 3 und 6 Monate aus.

    Bitte beachten das Verlängerungen nur noch direkt unter "Mein Konto" auf unserer Website vor zu nehmen sind. Die Seite "Preise" erstellt ausschliesslich neue Accounts. Steht aber auch da ;)
     
  10. P

    PP_USER_2 New Member

    Seit 6-8 Jahren Kunde bei PP, mein alter Herr hatte schon nach mehr anonymität geschrien letztes Jahr (2018) als ich ihm erzählt hatte das die ganzen Preise wie auch die ganzen Bonzen (nicht schlimm gemeint falls Ihr selbst euch dabei auf die Schulter klopft und denkt Ihr habt genügend Geld und euer Mädel um euer Leben von anderen abzuheben oder wie auch immer, etz, pp...) dadurch Ihre Asche/Kohle scheffeln weil heutzutage Daten im Darknet ja auch gerade gut weggehen (man könnte auch 1 Jahr in einem Betrieb arbeiten und alles abfoto....mit der Handycam, nunja, und die Daten an andere verkaufen, aber wo bleibt dann das ich gehöre zu einer Nation, was heutzutage total für den Ars.. ist was man so mitbekommt in/auf der Arbeit). Alles kann nichts muss ^^

    1A, Weiter so liebes PP und Gemeinde.
    Feedback und endlose Zeilen über unverwundbarkeit trotz VPN lassen mich imer wieder schmunzeln und nachdenken (zweideutigkeit lieben sehr viele) ;)
     
  11. j

    jameskotler New Member

    Hallo,

    Ich habe vollkommenes Privatleben vpn für eine lange Zeit verwendet und ich denke sein ein gutes vpn, aber nicht so gut wie andere, wie es manchmal meine Internet-Geschwindigkeit langsam bildet und ich denke, dass es Protokoll enthält. Insgesamt ist es ein guter vpn.
     
  12. F

    Florian2833z Member

    You know that you can write your review in English
     
  13. Honk

    Honk Member

    War auch mein Gedanke. Ob der Google-Translater dieses Feinsprech produziert hat? :)

    Vermutlich bemerken Ausländer, daß im deutschen Board einfach mehr los ist.
     
  14. F

    Florian2833z Member

    Nicht mal der ist so mies
     
  15. j

    jameskotler New Member

    Danke! Ich werde.
     
  16. T

    ThePrivacyOne New Member

    Bei mir ist alles EXTREM LANGSAM, Server NL die angeblich die schnellsten sein solllte. Hat jemand auch Geschwindigkeit Problem?
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice