Eine Lösung für den Asus RT-AC68U mit OpenVPN?

Kuerbiskern

New Member
Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum schon ein bisschen was zu diesen Themenbereich gefunden, konnte aber abschließend keine Lösung finden, von daher frage ich hier nochmal:

Hat jemand eine Lösung für das Speedproblem bei OpenVPN mit dem RT-AC68U? Ich habe jetzt sehr viel getestet, den Router mit Perfect Privacy sowie auch 2 Mitbewerbern getestet, bei ALLEN, unabhängig von der gesetzen Einstellungen bekomme ich bei einer 100k Kabel-Leitung unter UDP ein Maximum von 25k im Download.

Ich nutze die Merlin-Firmware (aktuellste Version) und bin wirklich sehr erstaunt. In diversen Foren liest man, dass der RT-AC68U ja solch ein Router-Biest sei mit Spitzenwerten bei OpenVPN, ich kann davon aber wenig erkennen. Ich weiß, dass ich mit dem Router höchstwahrscheinlich keine 70-80k Durchsatz haben werde, aber völlig unabhängig von Server und Settings maximal 25k zu bekommen - das ist wirklich recht enttäuschend. Ich frage mich: Wenn das echt das Maximum bei OpenVPN ist für den Router - dann müssen all die anderen in den anderen Foren mit ihren Spitzenwerten für OpenVPN ja schamlos lügen...?!

Würde mich über Antworten sehr freuen!
 

Gerd

Junior Member
unabhängig von der gesetzen Einstellungen bekomme ich bei einer 100k Kabel-Leitung unter UDP ein Maximum von 25k im Download.
Das müsste mit der Geschwindigkeit so hinkommen. Mehr kann man da bei PP mit dem Router nicht erwarten. RT-AC68U hat halt nicht die schnellste CPU.

Wenn das echt das Maximum bei OpenVPN ist für den Router - dann müssen all die anderen in den anderen Foren mit ihren Spitzenwerten für OpenVPN ja schamlos lügen...?!
Nicht unbedingt. Viele VPN Anbieter nutzen eine schwächere Verschlüsselung als PP. Bei denen kann man mit einer schnelleren Geschwindigkeit rechnen.
 
Hi,

ich besitze den gleichen Router und nutze auch Merlin in der aktuellsten Version. Ich habe eine 300K Leitung und ich kann mit 200K ziehen. Verbunden bin ich momentan mit Rotterdam3, nutze UDP und AES-128-CBC. Vllt. hilft das ja.

MFG


Ich nehme alles zurück. Ich besitze den RT-AC86U. Hatte beim Lesen nen Zahlendreher drin :( Sorry.
 

Kuerbiskern

New Member
Das müsste mit der Geschwindigkeit so hinkommen. Mehr kann man da bei PP mit dem Router nicht erwarten. RT-AC68U hat halt nicht die schnellste CPU.
Na klar, mehr geht bekanntlich immer. :D Ist die CPU des Routers denn so eklatant schwach, dass bei exakt (!) 25k einfach Schluss ist?! Ich komme im Bestfall exakt auf 25k, keinen Millimeter drüber. Ich könnte es ja verstehen, wenn ein US-Server 20k bieten würde und einer in Dänemark oder den Niederlanden 30-40k. Aber so wirkt es, als sei da vorsätzlich eine Beschränkung drin.

Nicht unbedingt. Viele VPN Anbieter nutzen eine schwächere Verschlüsselung als PP. Bei denen kann man mit einer schnelleren Geschwindigkeit rechnen.
Das haut bei mir nicht hin. Selbst wenn ich die Verschlüsselung niedriger ansetze ist bei 25k Feierabend. Was sehr gut klappt ist die Verbindung mit L2TP - da hab ich fast 1:1 Durchsatz. Problem da nur ist, dass ich da gewisse Zweifel wegen den Einbußen in Sachen Sicherheit im Vergleich zu OpenVPN habe und ein L2TP-Client immer wieder erst manuell gestartet werden muss, was es auf Dauer doch etwas mühsam macht.
 

Gerd

Junior Member
Ich arbeite zur Zeit an einer IPsec/IKEv2 Verbindung auf OpenWRT. Auf RT-AC68U hättest du mit IPsec etwa die doppelte Geschwindigkeit als 25k. Leider kann ich keine Anleitung zur Verfügung stellen, da ein Kill-Switch fehlt. Ich beiße mir mit den iptables Regeln für Kill-Switch die Zähne aus. Und umsonst hilft auch niemand.
 

Kuerbiskern

New Member
Ich arbeite zur Zeit an einer IPsec/IKEv2 Verbindung auf OpenWRT. Auf RT-AC68U hättest du mit IPsec etwa die doppelte Geschwindigkeit als 25k. Leider kann ich keine Anleitung zur Verfügung stellen, da ein Kill-Switch fehlt. Ich beiße mir mit den iptables Regeln für Kill-Switch die Zähne aus. Und umsonst hilft auch niemand.
Das wäre natürlich schon hilfreich. Ich erwarte wie gesagt ja keine Top-Performance, aber 40-50k (natürlich je nach Server-Location) wäre schon echt hilfreich.

Glaub es oder glaub es nicht, hätte ich mehr Ahnung von der Materie würde ich dir kostenlos helfen. Aber ich verstehe da leider nicht soooo viel von. :D

Ich hab jetzt durch ein bisschen Testen doch die 25k-Marke knacken können, das ist schon mal interessant. Durch Wechsel von AES-256-CBC auf AES-256-GCM komme ich bei meinem aktuellen Server (Basel) auf ca. 28k. Nicht viel, aber diese magische Grenze geknackt. Die 2 Mitberwerber bestätigen das auch in etwa auf selben Level mit GCM.
 
Top