DNS Leak Vodafone Kabel

sw77

New Member
Hallo,
probiere für einen Monat PP VPN aus und bin soweit zufrieden.
Beim DNS Leacktest wird allerdings immer der Vodafone DNS angezeigt, was ja nicht sein soll.
Abhilfe würde hier eine Änderung in meinem Router (Fritzbox 6490 Cable) bringen,
allerdings gewährt Vodafone keinen Zugriff auf die DNS Daten zum ändern.
Dies ist so gewollt und Absicht.
Somit nützt mir das alles nichts ?? Sehe ich das richtig?
Was nützt mir ein VPN, wenn ich das DNS Leak Problem nicht ändern kann??
 

PP Frank

Staff member
Hallo,

du lässt ja nicht VPN auf dem Router laufen, also hat der Router damit nichts zu tun.
Wenn du Windows nutzt, dann solltest du die Windows Firewall mal prüfen und diese auf Standard zurück setzen
 

sw77

New Member
Danke für die schnelle Antwort!
Ok,Gedankenfehler....
Das erklärt auch warum ich per iPad/Phone kein DNS Leak Problem habe.
Nein ich benutze einen Mac aber beim Lecktest bekomme ich immer Vodafone angezeigt, was ja nicht sein soll.
Benutze Tunnelblick um den VPN zu nutzen aber so ganz raffe ich das Problem noch nicht.
 

PP Frank

Staff member
Ach nen Mac. Dann gehe mal in die Systemeinstellungen > Netzwerk > Dein WLAN/LAN Adapter(je nach dem was aktiv ist) > erweiterte Optionen > DNS
Dort guckst du was fest eingetragen ist als DNS-Server. Wenn das irgendwas mit 192.168.*.* ist, dann kick das raus und setz einfach 8.8.8.8 rein
 

McBainHH

New Member
Wenn du dir ein Backup der aktuellen Konfiguration ziehst, kannst du die mit dem FritzBoxJSTool bearbeiten.
Checksum neu kalkulieren lassen und wieder in die Box spielen.
 
Top