BND/NSA-Skandal: Zehntausende illegale Selektoren doch aktiv.

Ghost

Active Member
Link

Im BND-Skandal kommt der Auslandsnachrichtendienst nicht zur Ruhe.
Einem Medienbericht zufolge hat er doch Zehntausende illegale NSA-Selektoren in die eigenen Systeme eingespielt. Außerdem wurden wohl doch "Freunde" überwacht.

Nicht mehr 500 Millionen, sondern 1,3 Milliarden abgegriffene Verbindungsdaten gibt der BND angeblich jeden Monat direkt an die NSA weiter
 
Top