ASUS RT-N18U secondary Router

Discussion in 'Router' started by Tenebrae, Aug 13, 2015.

  1. T

    Tenebrae New Member

    Hallo,
    ich habe hier den o.g. Router, welcher lt. HMA Firmware ready ist für den Betrieb als secondary VPN-Router.
    Der erste Router ist eine FritzBox 7490.
    In Ermangelung eines Supports seitens PP möchte ich Anfragen on mir jemand erklären kann wie ich PP-VPN (OpenVPN) auf diesem Router konfigurieren kann.

    Danke für eure Bemühungen bereits im voraus.

    Gruß
    Marc
     
  2. G

    Gerd Junior Member

    -Verbinde ein Netzwerkkabel zwischen Fritzbox 7490 (EthernetPort1) und ASUS RT-N18U (WAN Port)

    -Auf der PP Webseite anmelden
    -Menü Mitglieder-> DOWNLOAD-> Android Logo wählen->
    -Dann unter "OpenVPN Konfigurationsdateien" auf Anzeigen klicken->
    -"Server als Gruppe UDP Tab" wählen und mobile_udp.zip downloaden->

    -Entpacke danach die Server deiner Wahl von mobile_udp.zip



    -Im Browser GUI von ASUS-RT-N18U öffnen

    WAN Menü-> Internet Connection Tab-> WAN Connection Type: "Automatic IP" wählen
    WAN Menü-> Internet Connection Tab-> Connect to DNS Server automatically: "No" wählen

    Dort mindestens 2 DNS Server von hier eintragen:
    https://anonymous-proxy-servers.net/wiki/index.php/Unzensierte_DNS-Server

    VPN Menü-> VPN Client Tab-> OpenVPN Tab:
    Beschreibung: VPNStadtsoundso
    Benutzername: PP-Benutzername
    Kennwort: PP-Kennwort

    Auto-Wiederverbindung: Ja Wählen
    "Importiere .ovpn Datei"-> Durchsuchen-> und wähle eine .ovpn Datei von mobile_udp.zip

    "Importiren Sie die CA-Datei...." nicht aktivieren

    Bestätige mit "OK"

    Danach wird eine Position von einem deiner Server angelegt. Unter Verbindung klicke auf "Connect" oder was immer da auch steht.
     
  3. T

    Tenebrae New Member

    Hallo,
    vielen Dank für deine umgehende und ausführliche Erklärung.:) Ich bin ziemlich neu auf diesem Gebiet, aber die aktuelle Lage zwingt einen direkt sich nun näher damit zu beschäftigen.
    Das einzige was mich in der Anleitung ein wenig wundert, ist das ich externe DNS eintragen muß. Liefert PP keine eigenen? Eine Powerline bzw. Switch zwischen Router 1 und 2 zu schalten sollte doch auch gehen oder? Hintergrund, ich benötige den VPN Router in einem anderen Bereich des Hauses.
    Ich habe aktuell noch keinen Account. Habe mich kurz blenden lassen von einem Angebot von HMA,aber nach Studium der AGB hatte sich das dort schnell erledigt. PP macht von allen Anbietern auf mich den besten Eindruck.
    Noch mal vielen Dank und wenn ich noch Fragen habe werden ich mich hier wieder melden und wiederum auf Hilfe hoffen :p
     
  4. G

    Gerd Junior Member

    Da habe ich wohl die Vorgehensweise umsonst geschrieben o_O. Ich dachte du hättest schon ein PP-Account.

    Ja PP hat eigene. Was ich mich frage: "Was würde passieren wenn ein PP-DNS-Server ausfallen würde? Wäre man dann schutzlos?" Aber da kenne ich mich nicht aus.

    Ein Netzwerkkabel war nur ein Vorschlag. Du kannst auch Powerline bzw. Switch oder WLAN nehmen.
     
    Last edited: Aug 14, 2015
  5. PP Frank

    PP Frank Staff Member

    Man kann auch andere DNS-Server nehmen. Beim DNS-Leak geht es lediglich darum das man eine öffentliche IP als DNS-Server im Lan-Adapter hat. Welchen DNS-Server man nutzt, ist dabei völlig Wurscht
     
  6. T

    Tenebrae New Member

    Hast du natürlich nicht umsonst geschrieben;) Werde mir kurzfristig ja einen zulegen. Habe mir bislang viele andere VPN Anbieter angesehen, aber PP scheint die beste Wahl zu sein.
    Die beiden Router legt man in unterschiedliche Netzwerke, oder?
    z.B. R1=192.168.0.1 R2=192.168.1.1
    Ich habe nämlich schon mal Konfigurationen gesehen wo beide Router im gleichen Netzwerk waren.
     
    Last edited: Aug 14, 2015
  7. G

    Gerd Junior Member

    In der Regel sollte man das so machen.

    Hab es zwar nicht ausprobiert, aber wenn die Gateway IP 192.168.1.1 und DHCP Server IP Range z.B. 192.168.1.100-192.168.1.150 mit der anderen nicht überschneidet, dann könnte ich es mir vorstellen.

    Aber so etwas findet man am besten bei Google heraus.
     
  8. T

    Tenebrae New Member

    Habe den 2. Router eingerichtet und es klappt:) Eine Frage hätte ich noch. Wie kann ich wenn der Rechner an Router 1 angeschlossen ist, das VPN des Routers 2 nutzen? Also in der Art einmal "normal" ins Internet und dann auch per VPN ohne das Netzwerkkabel umstecken zu müssen? Die WAN IP des 2 Routers als Gateway? Sorry wenn das blöde klingt, aber fange erst an mich damit zu beschäftigen.
     
  9. G

    Gerd Junior Member

    Wie sieht zur Zeit die Netzwerkanbindung aus?

    Wie ist der Router1 mit Router2 verbunden, wie ist der Rechner mit Router1 verbunden usw..
     
  10. T

    Tenebrae New Member

    Genau wie von dir oben beschrieben :) Der Rechner hängt an Router 1 und ich möchte ohne umzustecken das VPN des Routers 2 nutzen.
     
  11. S

    Salat Junior Member

    Wenn du 2 Ethernetanschlüsse hast, ein Kabel in die Fritz.Box, eins in den Asus Router, dann in Windows in den Netzwerkeinstellungen jeweils das eine oder andere deaktivieren.

    Ansonsten, WLAN-Verbindung zum Asus und Ethernet zur Fritz.Box deaktivieren. Anders geht es meines Wissens nicht, so habe ich es im Übrigen im Einsatz.
     
  12. T

    Tenebrae New Member

    Ja, so habe ich es aktuell auch. Ich denke aber es müßte auch durch Konfiguration der Netzwerkadapter gehen. Hier steht so was;)
    http://www.flashrouters.com/blog/2011/06/03/advantages-of-dd-wrt-as-a-secondary-router/
    "Depending on which of the two networks you would like to access, you simply enter the appropriate information into your network settings on any Internet-enabled device.
    Every FlashRouter comes with a setup guide explaining this very simple process."
     
  13. S

    Salat Junior Member

    Da steht ja nur, dass man die gewünschten Zugangsdaten zum jeweiligen Router in jedem Gerät unterschiedlich vergeben kann. Also Handy 1 kommt an Fritzbox und ist somit "public" und Mac 1 geht an den Asus Router und Traffic wird getunnelt.

    Es steht da ja auch "Depending on which of the two networks you would like to access.." Also "abhängig davon welches von beiden". Man muss sich also schon entscheiden.

    Edit:
    "Your existing router and network can then be utilized for public use and access."
    Also so wie ich geschrieben habe. Beides zusammen geht nicht.
     
  14. T

    Tenebrae New Member

    Ja du hast recht, beides zusammen geht nicht, sondern nur entweder oder. Aber da steht auch nicht das man um den VPN-Router nutzen zu können man zwingend an Router 2 direkt angebunden sein muß. Das man die Netzwerkeinstellungen ändern muß ist mir klar. Mir geht es darum nicht physisch umstecken zu müssen.
     
  15. S

    Salat Junior Member

    Hallo Tenebrae, ich beziehe mich auf:
    "Depending on which of the two networks you would like to access, you simply enter the appropriate information into your network settings on any Internet-enabled device."

    "Sie müssen abhängig davon, welches der beiden Netzwerke Sie nutzen möchte, die jeweiligen Zugangsdaten in Ihre internetfähigen Geräte eintragen."

    Wie verstehst du das denn?

    FlashRouter geht offensichtlich auch davon aus, dass man WLAN nutzt. Mal grundsätzlich, der Router 2 verbindet sich doch zu Router 1 und geht durch diesen in das Internet. Es geht also immer in eine Richtung: R2 --> R1 --> Internet. Wie soll man jetzt von R1 zur R2 und dann ins Internet? Das wäre dann R1 --> R2 --> R1 --> Internet. Das ist doch einfach nicht möglich?
     
  16. T

    Tenebrae New Member

    Das war ja meine Frage ob dies möglich ist. Warum sollte es das netzwerktechnisch nicht sein? Ich habe keine Ahnung, sonst würde ich nicht fragen :) PP empfiehlt auch eine Routerkonfig. nicht und verweist auf seinen Client. Allerdings geht das mit Apple Tv, XBox, Fire TV etc. nicht. Der wechsel von kabelgebunden zu WLan ist selbstredend. Ich dachte allerdings es ginge auch per Kabel.
     
  17. S

    Salat Junior Member

    Wie gesagt, wenn du zwei Ethernet-Karten hast, kannst du ja zwei Kabel nutzen. Eins geht dann in die Fritz.Box, eins in den Asus Router;-) Aber mal ehrlich, ich nutze die Konfiguration via Wlan und habe bestimmte Geräte eben an der Fritz.Box und andere Geräte eben am Asus Router. Klappt sehr gut. FireTV und Chromecast z.B. gehen durch den Asus Router, andere Geräte durch die Fritz.Box. Wenn der Asus Router schon einen VPN laufen hat, kann man selbst auf OS X Geräten ohne Client ziemlich schnell ne echte Kaskade errichten. Also z.B. der Router nach Erfurt, dann z.B. mit Viscosity in die Niederlande und dann ne SSH Verbindung nach Island oder so und darin nen Socks. Ist aber ehrlich gesagt spielerei;-) Oft bleibt der Asus Router zwecks Strom sparen auch einfach aus.
     
  18. p

    phill_1989 New Member

    Hallo,

    ich habe auch noch keinen Account möchte mir aber einen zulegen. Bin leider auch Anfänger und möchte nur einen zweiten Router an den ersten Router anschließen und alle Geräte die über den VPN online gehen sollen dann per WLAN mit dem zweiten Router verbinden. Habe in den letzten Tagen auch schon etwas gelesen und bin auch auf den Asus RT-N18 gestoßen, weil dieser nicht geflasht werden muss und die Konfiguration hierdurch ja ziemlich easy sein soll.

    Der einzige Grund warum ich den Router und den VPN-Zugang noch nicht gekauft habe ist, dass ich nicht weiß wie man verhindert, dass der Router automatisch die Standardverbindung ohne VPN nutzt, wenn der VPN Server mal down ist. Wird dies dadurch verhindert, dass ich einfach 2 DNS-Server eintrage?
    Wenn ich nach der hier beschriebenen Anleitung vorgehe, bleibe ich auch anonym, wenn der VPN-Server down ist oder muss ich dafür noch weitere Einstellungen vornehmen?

    Danke schonmal für die Hilfe :)
     
  1. This site uses cookies to help personalise content, tailor your experience and to keep you logged in if you register.
    By continuing to use this site, you are consenting to our use of cookies.
    Dismiss Notice